"Es liegt ein großer Unterschied darin, ob ich Strategien entwickelt habe, mit denen ich meine schmerzhaften Gefühle betäube und die euphorischen pusche, oder ob ich Strategien verwende, mit denen ich mir meine authentischen Bedürfnisse erfülle. Das eine macht mich süchtig nach immer mehr von immer demselben. Das andere macht mich satt und zufrieden. Je ausgewogener meine "Bedürfnis-Platte" erfüllt ist, umso zufriedener bin ich. Und zwar nachhaltig und unabhängig von Äußerlichkeiten."  Li Shalima

Alphabet für erfülltes Leben

Verein zur Förderung einer wertschätzenden Sprache



Ziel des Vereins

ist es, diese wunderbare, einfache didaktische Methode zur regelmäßigen Übung einer wertschätzenden Sprache mithilfe der Bedürfnis-Platte zu verbreiten.

 

Dabei ist die wertschätzende Sprache nicht das Ziel, sondern "nur" eine Methode, um sich die "Vokabeln der Liebe", wie wir die Begriffe für echte authentische Bedürfnisse bezeichnen, anzueignen.

 

Mit Hilfe der Platte sortieren wir die Worte in ihre Kategorien: echte Bedürfnisse und Gefühle, Werte, Interpretationen, Wünsche und Strategien ... Dadurch wird unsere Sprache klarer und hilfreicher.

 

Durch das Teilen und aktive Zuhören unserer Gedanken in den Übungs-Kreisen wächst eine empathische Grundhaltung für uns selbst und andere.

 

In Einzelberatungen lösen sich schmerzhafte Gefühle und Ressentiments auf.

 

Wir bieten individuelle Ausbildungen an für Menschen, die diese Methode in ihre eigene therapeutische Arbeit mit einfließen lassen wollen.

 


Geeignet ist dieses Angebot für:

- Alle Menschen, die sich schwer tun, über Gefühle und Bedürfnisse zu sprechen.

 

- Menschen mit GfK-Vorerfahrung (GfK = Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg), die lernen möchten sich noch klarer auszudrücken.

 

- Kommunikations-Trainer*innen und Therapeut*innen, die das Material mit in ihre eigenen Therapie-Konzepte einbauen möchten.

 

- Menschen, die noch gar keine Berührung mit der GfK hatten. Auch Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren können dabei sein.

 

- u. U. kann es auch eine hilfreiche Unterstützung für Menschen mit Asperger Syndrom sein.

 

 

Einsetzbar ist das Material auch:

 

- in Sprachkursen, beispielsweise in der Flüchtlings-Hilfe mit dem Schwerpunkt auf dem Vokabular einer Bedürfnis orientierten Sprache, im Ethik- und Deutsch-Unterricht an Schulen

 

- zur Unterstützung für Mütter, Eltern und Großeltern, Paare, Lebensgemeinschaften ... , die sich gute Bindungen, u. U. friedlichere, erfüllendere Beziehungen zu ihren Kindern, Enkeln, Ehepartnern,  Freund*innen, Mitbewohner*innen, Arbeitskolleg*innen ... wünschen.

 

- als Gewaltprävention in den verschiedensten Einrichtungen.